ökonomiegebäude haus l
Arrow
Arrow
Slider

marion und nils loch, bahnhofstrasse 40, 54455 serrig

baujahr 2001
bausubstanz 1900
wohnfläche 157 m²
gewerbefläche 71 m²
baukosten 160.000 €

 

das bestehende ökonomiegebäude im ortskern ist im sinne der dorferneuerung im jahre 2001 renoviert worden.

der einbau von tonhohlkörperdecken mit stahlprofilträgern schaffte eine nutzung auf drei ebenen.

im erdgeschoss findet das floristikgeschäft „blumen creativ“ der bauherrin marion loch platz.

neben austellungs- und verkaufsfläche ist auch ein werk- und binderaum hier angeordnet.

über die stahlwangentreppe mit naturbelassenen bucheblockstufen im treppenhaus sind die oberen geschosse erschlossen.

der wohn-, ess- und kochbereich ist im obergeschoos platziert. hier findet sich ausserdem ein gäste-wc, hwr und technikraum.

das dachgeschoss wird als schlafetage mit grosszügigem bad genutzt. das büro der floristin ist in die dachschräge integriert.

bei der äusseren farbgestaltung, sowie der ausführung der aussenschreinerarbeiten galt es die auflagen und bedingungen der kreisverwaltung trier-saarburg, referat dorferneuerung, einzuhalten. 

zweiflügelige, weisse holzfenster mit glasteilenden sprossen, wasserschenkel und stielregenschienen gehören ebenso wie ein leicht getönter, mineralischer aussenanstrich zu einem original restaurierten gebäude aus dem jahr 1900.

traufgesims statt dachüberstand, kleine satteldachgauben statt grosser schleppgauben, doppelfalztonziegel statt grossflächiger dachplatten prägen ein solches gebäude.

mit viel liebe zum detail ist dieses ökonomiegebäude fachgerecht im sinne der dorferneuerung renoviert und restauriert worden.

eine bewilligung von öffentlichen zuwendungen für eine förderung von vorhaben der dorferneuerung wurde beantragt und in vollem umfang gewährt.