industriehallen mit verwaltung
Arrow
Arrow
Slider

hydro aluminium alucast gmbh, marie curie strasse, 66763 dillingen
baujahr 1994 bis 2004
produktionsfläche 17.480 m²
bürofläche  2.140 m²
baukosten 11.600.000 €

 

das ursprungswerk in dillingen/saar stammt aus dem jahre 1992 und wurde schlüsselfertig errichtet. der bauherr hat sich auf die entwicklung und produktion von aluminiumspritzgussmotoren spezialisiert, die am standort dillingen/saar hergestellt werden.

seit dem jahr 1994 sind unter unserer planung und baubetreuung 12 erweiterungen und zusätzliche produktionsstätten in grössenordnungen von 900 bis 14.000 m² entstanden. die anzahl der parkplätze wurde verdoppelt.

die äussere struktur der bestehenden gebäude in stahlkonstruktion wurde aus optischen gründen beibehalten.

statt der gitterbinder in der bestehenden halle wurde eine kostengünstigere stahlrahmen -konstrution gewählt. 

die konstruktionsteile wurden ebenso wie die wandelemente in hellen farbtönen lackiert.

grossflächige fensterelemente, industrieglas aus reglith sowie oberlichtanlagen sorgen für angenehmes arbeitsklima in lichtdurchfluteten produktionshallen und transparenten büroräumen.

gegründet sind die gebäude auf stahlbetonbohrpfählen, durchmesser 60cm, in einem raster von 6,0 m x 6,0 m und einer tiefe von ca. 10,0 m. tragfähiger boden ist im bereich der bebauung nicht vorhanden, der grundwasserspiegel liegt ca. 2,0 m unter Gelände, bedingt durch die nähe zum altarm der saar.

unter den maschinen und schmelzöfen der produktionshalle wurden gruben erforderlich, die bis zu 8,50 m tief sind, und dadurch 6,5 m unter dem grundwasserspiegel liegen. diese gruben sind aus hochwertigen, wasserdichten beton gegossen. zusätzlich sind diese gruben durch verankerungen im fels gegen auftrieb gesichert.

alle werte in bezug auf schall- und wärmeschutz waren einzuhalten.

die verwaltungsgebäude sind in massivbauweise errichtet.

für den bauherrn entscheidend ist, dass sowohl die vorgegebenen sehr kurzen bauzeiten als auch der enge kostenrahmen eingehalten wurden. 

der bauantrag für die nächste erweiterung ist bereits eingereicht,

zwei weitere hallen sind derzeit in planung.